jet protector JPX - TECHNISCHE DATEN

JPX mit LaserDer Jet Protector JPX ist ein außergewöhnliches Abwehrprodukt mit vielfältiger Einsatzmöglichkeit. Es ist effektiv, sicher und leistungsfähig. Der JPX ist bei internationalen Elite-Einheiten im Einsatz und hat sich dort bestens bewährt.

Lieferumfang:

Geliefert wird der JPX in einer hochwertigen Kartonbox mit einer Grundausstattung bestehend aus Griffstück (ergonomische Form) , 1 Magazin, 1 Bedienungsanleitung.

Erhältliches Zubehör:

Als Zubehör sind erhältlich: Ersatzkartuschen, Bauchtasche, Magazinholster, Holster mit Ersatzmagazintasche, Paladin Holster, Tactical Holster. Somit sind für alle Anforderungen und Bedürfnisse optional wichtige Ergänzungen bequem bestellbar.

Daten und Fakten:

Länge: 190 mm / Höhe: 90 mm / Breite: 37 mm
Die Größe des JPX ist praktisch gehalten. Natürlich ist das Gerät größer als eine Pfefferspraydose, jedoch kann es bequem im Rucksack getragen oder auch in der Bauchtasche (Zubehör) und den verfügbaren Holster verstaut werden. Für die Hosentasche ist der JPX jedoch selbstverständlich zu groß.

Gewicht: Griffstück: 250 g / Magazin: 120 g
Der Jet Protector JPX hat ein angenehmes Gewicht. Die massive und hochwertige Auführung ist fühlbar, jedoch ist das Gerät trotzdem überraschen leicht geraten. "Genau richtig" wäre wohl die korrekte Einschätzung.

Reichweite: 1,5m bis 7m
Eine außergewöhnliche Reichweite ist der größte Pluspunkt des JPX. Sieben Meter werden bei normalen Bedingungen erreicht und ermöglichen sichere Distanzabwehr. Angreifer kommen so garantiert nicht zu nahe!

Abzugssystem: Spannabzug mit automat. Umschaltung
Keine Kompromisse! Die zwei Ladungen pro Magazin werden automatisch gewechselt, deswegen sind schnelle Abgaben möglich. Der Spannabzug garantiert sichere Funktion uns Auslösung der Reizstoffladungen.

Inhalt: 2 Ladungen pro Magazin
Zwei Ladungen je Kartusche garantieren Reserve auch bei brenzligen Situationen. Zudem ist das Wechseln der Kartuschen extrem schnell möglich! Die Ladungen können in jeder Lage (kopfüber usw.) abgerufen werden. Der JPX funktioniert in jeder Lage gleich gut! Anders als das Pfefferspray hat der JPX keinen Druckspeicher. Ein pyrotechnischer Antrieb (wie bei Airbags und Gurtstraffersysteme) beschleunigt den flüssigen Reizstoffstrahl des Magazins.

Wirkstoff: Oleoresin Capsicum (kurz: OC)
Im Jet Protector JPX wird OC in einer 200% höheren Konzentration verwendet als bei qualitativ guten Pfeffersprays. Der Wirkstoffstrahl erreicht das Ziel mit sehr hoher Geschwindigkeit und stoppt einen Angriff sicher und sofort.

Strahlgeschwindigkeit (V0): 120 m/s (430 km/h)
Die hohe Strahlgeschwindigkeit verbunden mit dem hohen Druck verstärken die Wirkung des Reizstoffes. Außerdem kommt der Wirkstoff auch bei Wind bestens ins Ziel.

Temperatur: -20°C bis + 80°C
Eisig kalt bis hohe Hitze - der JPX funktioniert bei allen Witterungen bestens. Wichtig im Winter, bei Eis oder Schnee. Auch hier ist die Sicherheit bestens gewährleistet. Druckverlust und temperaturabhängige Leistungsschwankungen wie beim Pfefferspray sind beim JPX ausgeschlossen. Er funktioniert immer zuverlässig - bei jeder Witterung und mit unverminderter Wirkung.

Garantie: 2 Jahre
Sichere Funktion, von Piexon bereitgestellt. Garantiefälle sind zwar quasi noch nie bekannt geworden, trotzdem ist die Funktion mittels voller Garantie selbstverständlich abgesichert!

Gehäusematerial: Schlagzäher Polymer-Kunststoff
Rostet nicht und ist äußerst robust. Der extrem zähe und harte Kunststoff garantiert eine außergewöhnlich lange Lebensdauer des JPX. Auch zahlreiche führende Hersteller von Handfeuerwaffen in Deutschland und den USA setzen auf dieses Material.

Farbe: schwarz
Edel und unauffällig - das matte schwarz macht auch optisch einiges her.

Visierung: Kimme / Korn
Sicheres Zielen in jeder Situation - Kimme&Korn hat sich seit Bestehen von Handfeuerwaffen schon immer bewährt.

Weiterer Merkmal: Integrierte „Picatinny“ Schiene
Die integrierte Schiene dient zur Aufnahme von zusätzlichem Zubehör, z.B. dem Laser (in Deutschland ist Laser verboten).

Laser
Der Laser wird in Deutschland und Österreich nicht mitgeliefert, da er in diesen Ländern unter die Waffengesetze fällt und nicht erlaubt ist.